Baloise fördert neu Jungkuratorinnen und Jungkuratoren im Kunstforum Baloise Park

29. Mai 2022
Die Förderung von Talenten hat bei der Baloise eine lange Tradition. Nun geht sie einen Schritt weiter und öffnet das Kunstforum Baloise Park für Jungkuratorinnen und Jungkuratoren. Den Anfang macht die Ausstellung zum Thema Identitäten in diesem Sommer.
Baloise Park Platz_2021

Die Kultur schafft Reflexionsraum, um die Welt differenziert betrachten zu können. Sie bereichert unser Leben und soll die Möglichkeit zur Diskussion bieten. Die Baloise sammelt seit vielen Jahrzehnten Kunst. Sie tut dies nicht, um in erster Linie einen Wertzuwachs zu erreichen, sondern um einen wesentlichen Beitrag zur Unternehmens- und Gesellschaftskultur zu leisten: Die rund 1'700 Werke ihrer Corporate Collection präsentiert die Baloise nicht nur in sämtlichen Büroräumlichkeiten, Sitzungszimmern, und Gangzonen in allen Gebäuden, sondern auch im neuen Konzernsitz in Ausstellungsflächen im Kern des Gebäudes sowie im Erdgeschoss in ihrem werktags öffentlich zugänglichen Kunstforum.

Die Teilhabe und die entsprechende Kunstvermittlung sind genauso Bestandteil der Unternehmenskultur wie auch die Förderung junger und aufstrebender Talente – durch Ankäufe für die eigene Sammlung und mit dem Baloise Kunst-Preis.

Dieser Fördergedanke prägt nun auch die Ausstellungen im Kunstforum Baloise Park. Die Baloise stellt die Räumlichkeiten Jungkuratorinnen und Jungkuratoren zur Verfügung, damit sie während jeweils 6 Monaten ihr frisch erworbenes Wissen mit einer breiteren Öffentlichkeit teilen können. Unterstützt werden sie dabei von der erfahrenen Kunstberaterin Frédérique Hutter. Sie tritt die Nachfolge von Martin Schwander an, der seine Beratungstätigkeit nach über 35 Jahren an die nächste Generation abtritt.

Die Jungkuratorinnen und Jungkuratoren erhalten neben der Unterstützung einer erfahrenen Ausstellungsmacherin und dem vorgegebenen Ausstellungsthema die umfassende Struktur zur Verfügung: den Fundus einer 1'700 Werke zählenden Sammlung, von der mindestens ein Werk in der Ausstellung gezeigt werden soll, das professionelle Art Handling, Dokumentation, Werbung, Vermittlung und die entsprechende Kommunikation, welche Teil des Gesamtengagements sein wird.

Diese neue Förderung von Talenten beginnt zur Art Basel 2022 mit einer Ausstellung von Julia Hegi und Antonia Truninger. Am Mittwoch, 15. Juni 2022, 18:00 – 22:00 lädt die Baloise zur Opening Reception in der Ausstellung der beiden Jungkuratorinnen im "Kunstforum Baloise Park", Aeschengraben 33, Basel.