Ausstellung im Kunstforum Baloise Park

15. Juni 2022
Das Kunstforum Baloise Park öffnet heute seine Türen mit der von Julia Hegi und Antonia Truninger kuratierten Gruppenausstellung.
Kunstforum_Baloise_Monster_Text

Who can hear the monster speak?

Who can hear the monster speak? zeigt Werke von Keren Cytter, Shahryar Nashat, Benedicte Gyldenstierne Sehested, Anna Uddenberg, Bri Williams und Daniel Topka. An der heutigen Vernissage performt ausserdem Florian Schlessmann um 19 Uhr.

Baloise Group stellt ihr Kunstforum Baloise Park Jungkuratorinnen und Jungkuratoren zur Verfügung. Die aktuelle Ausstellung wird von Julia Hegi und Antonia Truninger kuratiert:

Julia Hegi (*1996, CH) lebt und arbeitet in Zürich und Winterthur und hat einen Bachelor in Kunstgeschichte sowie Englischer Sprach- und Literaturwissenschaft an der Universität Zürich absolviert. Seit Mai 2022 führt sie zusammen mit Antonia Rebekka Truninger den nicht gewinnorientierten Ausstellungsort Hamlet und seit 2020 ist sie Teil des Leitungsteams von dem Ausstellungsraum unanimous consent in Zürich-Oerlikon. Von 2020 bis 2021 führte sie gemeinsam mit Jamira Estrada und Antonia Rebekka Truninger das Ausstellungsprojekt Im Grafenhag in Winterthur.

Antonia Rebekka Truninger (*1997, CH) lebt und arbeitet in Zürich und Winterthur. 2022 schliesst sie ihren Bachelor in Kunstgeschichte und Philosophie an der Universität Zürich ab. Seit 2019 ist sie Teil des nicht gewinnorientierten Ausstellungsraums Hamlet in Zürich-Oerlikon, dessen Leitung sie im Mai 2022 gemeinsam mit Julia Hegi übernommen hat. Von 2020 bis 2021 führte Antonia Rebekka Truninger gemeinsam mit Jamira Estrada und Julia Hegi das Ausstellungsprojekt Im Grafenhag in Winterthur.
 

Kunstforum Baloise Park, Aeschengraben 33, Basel
15.6. - 16.10.2022
Öffnungsszeiten: Montag – Freitag, 10 – 18 Uhr
Vernissage: Mittwoch, 15.6.2022, 18 – 22 Uhr  / Performance um 19:00 Uhr

Kunsttage Basel: 1. - 4.9.2022 / Performance von Alexandra Bachzetsis


 

Kunstforum_Baloise